Erläuterungen zum Strompreissystem der Stadtwerke Dorfen

Erläuterungen zum Strompreissystem der Stadtwerke Dorfen

Die Stadtwerke Dorfen GmbH bietet den Kunden in ihrem Netzgebiet folgende Alternativen bei der Stromversorgung:

  • Grundversorgung (Kündigungsfrist zwei Wochen)
  • Sondervertrag "Stadtwerke-PRIVAT/-GEWERBE" (günstige Preise bei einer Vertragslaufzeit bis zum  Jahresende)
  • Sondervertrag "Dorfener ÖkoStrom" (Strom aus 100 % Wasserkraft,  Vertragslaufzeit und Preisgarantie bis Jahresende) 

Stromvertrag zum Ausdrucken

Bitte kreuzen Sie einen dieser drei Verträge an und senden Sie uns das Formular zu. Bitte beachten Sie: Das SEPA-Lastschriftmandat ist nur im Original gültig (kein Fax, kein Scan).

 

 

 

Kontakt und Beratung

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen zu unseren Geschäftszeiten von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie Freitag von 7.30 bis 12 Uhr zur Verfügung. Besuchen Sie uns in der Haager Straße 31 in Dorfen, rufen Sie uns an (Tel. 08081/9317-99) oder senden Sie uns eine E-Mail unter energie@stadtwerke-dorfen.de.

Abgaben und Steuern

Die Verbrauchspreise, die Arbeitspreise und der Höchstpreis dieses Preisblattes enthalten Konzessionsabgaben, die an die Gemeinden abgeführt werden sowie die Stromsteuer und zusätzlich alle derzeit gültigen Umlagen. Die Höchstsätze der Konzessionsabgaben betragen für Stromlieferungen nach der Schwachlastregelung in der Niedertarifzeit (NT) ohne Umsatzsteuer 0,61 Cent/kWh (mit Umsatzsteuer 0,73 Cent/kWh), für sonstige Stromlieferungen ohne Umsatzsteuer 1,32 Cent/kWh (mit Umsatzsteuer 1,57 Cent/kWh).

 

Vereinbarungen mit Gemeinden, dass keine oder niedrigere Konzessionsabgaben gezahlt werden, genießen Vorrang. Die Arbeitspreise und der Höchstpreis werden dann in diesen Gemeinden entsprechend herabgesetzt.

 

Die Stromsteuer beträgt 2,05 Cent/kWh (mit Umsatzsteuer 2,44 Cent/kWh).

 

Auf alle aufgeführten Preise, Kosten und Abgaben und Umlagen wird die Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe in Rechnung gestellt. Diese beträgt 19,0 % ab 01.01.2007.

 

Zweitarifmessung: Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit des Strombezuges mit Schwachlastregelung in der Grundversorgung. Für einen Haushalt mit z. B. 5.000 kWh Jahresstromverbrauch lohnt sich die Schwachlastregelung bei einem NT-Anteil von 31%.