Häufige Fragen

Kunden fragen häufig zu diesen Themen:

Um Kunde zu werden, benötigen wir folgende ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene Formulare, die Sie entweder per Fax, Brief senden oder persönlich bei uns vorbeibringen können:

1. Antrag auf Telekommunikation
2. Portierungsauftrag (bei Rufnummermitnahme)
3. SEPA-Lastschriftmandat

Die Formulare erhalten Sie bei uns im Kundencenter oder stehen im Downloadbereich der Sparte Glasfaser auf unserer Homepage zur Verfügung.

Sie können die Bestellung auch bequem über unser Kundenportal online vornehmen. Den Portierungsauftrag (bei Rufnummermitnahme) und das SEPA-Lastschriftmandat benötigen wir in jedem Fall mit Ihrer Unterschrift im Original

Das hängt davon ab, ob diese „Provider-gebunden“ oder unabhängig von einem Anbieter ist.
Generell können E-Mail Adressen von Providern, wie 1&1 oder Vodafone nicht behalten werden.

Eine Ausnahme ist die E-Mail Adresse von der Telekom, also Adressen die auf „@t-online.de“ enden. Diese sind zwar von einem Provider, allerdings können Kunden ihre E-Mail Adresse auch nach einer Kündigung bei der Telekom behalten.
Die Telekom bietet dabei Anleitungen über einen LINK an, wie Sie richtig vorgehen, um Ihre t-online E-Mail Adresse zu behalten.
Nicht „Provider-gebundene“ E-Mail Adressen können Sie ohnehin problemlos weiternutzen. Dazu zählen z.B. gmx, web.de, gmail oder Yahoo.

Dies ist ebenfalls ohne Einmalkosten (z.B. Aktivierungskosten) möglich. Ihre Vertragslaufzeit wird dadurch nicht verändert.

Um nachträgliche Umbaumaßnahmen zu ersparen, empfehlen wir die TV-Option daher sofort zu buchen.

Gerne können Sie sich auch erst zu einem späteren Zeitpunkt für zusätzliche von uns angebotene Produkte entscheiden.
Das Stadtwerke TV können Sie nur mit einem geeignetem Glasfaserfaserhausanschluss bzw. ONT empfangen.

Der günstigste Internet-Tarif ist Do IT 60 für 34,90 € monatlich. Gegen Aufpreis von 6,00 € erhalten Sie eine Telefonflatrate anstelle minutengenauer Abrechnung. Erhöhung der Upload-Geschwindigkeit (nur FTTH/FTTB) beim Internet, eine Allnet-Flatrate für Deutschland, eine Allnet Flatrate Deutschland und Festnetz Europa, TV-Versorgung (nur bei FTTH/FTTB)) und die Miete sind optional hinzu buchbar.

Die Doppelzahlungen finden nicht statt. Unser Vertrag beginnt erst, wenn ihr alter Vertrag ausgelaufen ist.

Allerdings können Doppelzahlungen auf ausdrücklichem Wunsch des Kunden erfolgen.
Wenn ein Kunde unsere Dienste schon vor Ablauf des bestehenden Vertrages nutzen möchte, können wir diese auch schon früher frei schalten.

Doppelzahlungen finden aber ausdrücklich nur in diesem Fall statt, d.h. wenn die frühere Freischaltung vom Kunden so gewollt ist.

Nur wenn die Kündigungsfrist sehr knapp ist, kann es vorteilhaft sein, selbst zu kündigen.

Bitte kündigen Sie Ihren Vertrag erst, wenn ersichtlich ist, wann die Stadtwerke Sie versorgen können.

Nehmen Sie bitte daher unbedingt vorab mit uns Kontakt auf, bevor Sie kündigen.

Wir raten Ihnen davon ab, bestehende Verträge aktiv zu verlängern.
Daraus könnte im Extremfall eine Vertragsverlängerung von 24 Monaten resultieren.

Wenn Sie Ihre Telefonnummer behalten möchten, können wir zusätzlich zur Kündigung auch die Portierung (Mitnahme) Ihrer Rufnummer(n) für Sie übernehmen.

Dafür benötigen wir einen ausgefüllten und unterschriebenen Portierungsauftrag.

Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass sich Ihre vertragliche Kündigungsfrist im Fall der Kündigung durch die Stadtwerke um drei Wochen gesetzlich verlängert.

Innerhalb dieser zusätzlichen drei Wochen können Sie aber selbstverständlich selber kündigen.

Bei reinen Internetverträgen oder Verträgen mit Sonderkündigungsrecht müssen Sie sich um die Kündigung kümmern, da wir dies aus rechtlichen Gründen nicht für Sie übernehmen dürfen.

Das hängt von der Laufzeit Ihres jetzigen Vertrags ab und von der Zeit, die wir zur Installation Ihres Hausanschlusses benötigen. Hierfür sollten Sie mindestens 4 Wochen einplanen.

Bitte wenden Sie sich für Antragsfragen an die Mitarbeiter der Stadtwerke Dorfen. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 08081/9317-59 oder per E-Mail an info@stadtwerke-dorfen.de.

Sollte dieser Fall eintreten, kümmern wir uns selbstverständlich bei den Vorlieferanten und vorherigen Providern, bei denen die Rufnummer eventuell noch hängt, um eine schnelle Lösung, auch wenn wir leider keine direkte Handhabe haben.

Sie erhalten bis zu 3 Rufnummern bzw. nehmen Ihre alten Rufnummern (max. 10 Rufnummern) entsprechend mit.

Selbstverständlich. Gerne helfen wir Ihnen beim Ausfüllen des Portierungsauftrags.

Das hängt von der Laufzeit Ihres jetzigen Vertrags ab und von der Zeit, die wir zur Installation Ihres Hausanschlusses benötigen. Hierfür sollten Sie mindestens 4 Wochen einplanen.

Nein. Wir bieten eine echte Flatrate, bei der keine Drosselung vorgesehen ist.

Sie können monatlich Ihre Internet-Geschwindigkeit ohne Einmalkosten (z.B. Aktivierungskosten) upgraden (erhöhen).
Ein Downgrade ist erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit möglich.
Die Mindestvertragslaufzeit ändert sich durch den Tarifwechsel nicht.
Dies bedeutet, dass ein Vertrag, bei dem ein Upgrade von 60 MBit/s auf 100 MBit/s nach 3 Monaten erfolgt ist, trotzdem nur noch 9 weitere Monate läuft, bevor er sich ggf. verlängert.

Die Glasfasertechnik steht noch am Anfang.
Ihr Ausbau hat erst begonnen.
Heute sind für Privatkunden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s möglich; bei Datenanbindungen für Geschäftskunden bereits ein Vielfaches.
In Zukunft werden die Datenraten weiter steigen.
Damit ist die Glasfasertechnik auf viele Jahre hinaus zukunftssicher.

Prinzipiell können Sie Ihr Telefon behalten. Sie können von uns einen Router mit integriertem Modem (Fritz!Box), an welchen Sie mehrere schnurlose Telefone und Anrufbeantworter anschließen können mieten. Darüber hinaus bietet die Fritz!Box ebenfalls alle Funktionen eines Anrufbeantworters.

Derzeit besteht eine Freigabe für die FRITZ!Box 7590, wenn Sie über das Telefonkabel oder einen Glasfaserhausanschluss angebunden werden.
Die FRITZ!Box 6591 cable wird benötigt, wenn die Anbindung über das TV-Kabelnetz erfolgt.

Eine Glasfaser ist eine aus Glas bestehende lange dünne Faser.
Bei der Herstellung werden aus einer Glasschmelze dünne Fäden gezogen und zu einer Vielzahl von Endprodukten weiterverarbeitet.
Glasfasern werden als Glasfaserkabel zur Datenübertragung und zum flexiblen Licht Transport verwendet.

Nein. Sobald Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Portierungsauftrag bei uns eingereicht haben, können wir Ihren Telefon und Internetanschluss kündigen.

Eine feste IP-Adresse kann optional beantragt werden.

Nein. Eine Zwangstrennung des Internets nach 24 Stunden wird nicht durchgeführt.