Ihre Rechnung

So ist Ihre Rechnung aufgebaut:

Musterrechnung (Seite 1)

An diese Adresse schicken wir Ihre Abrechnung. Die Anschrift der Verbrauchsstelle kann von der Rechnungsadresse abweichen.

Unter Ihrer persönlichen Kundennummer sind alle wichtige Informationen erfasst. Bitte geben Sie die Kundennummer im Schriftverkehr und bei Telefonaten an, damit wir uns optimal um Ihr Anliegen kümmern können. Durch Angabe der Rechnungsnummer können wir Ihre Rechnung eindeutig identifizieren.

Die Verbrauchsstelle bezeichnet den Ort, an den die Energie bzw. das Wasser geliefert wird und die Adresse, für die der Verbrauch berechnet wird.

Der Abrechnungszeitraum beträgt in der Regel 12 Monate und kann im Fall eines Neuanschlusses, Lieferantenwechsels oder Umzugs kürzer sein.

Hier finden Sie den Gesamtbetrag für Ihre Energie- bzw. Wasserlieferung im Abrechnungszeitraum. Alle gesetzlichen Abgaben, Umlagen und Steuern sind darin enthalten.

Hier können Sie sehen, ob sich ein Restbetrag oder ein Guthaben ergibt. Dies wird errechnet aus dem Gesamtbetrag und Ihren Abschlagszahlungen im Abrechnungszeitraum.

Für die nächste Abrechnungsperiode bzw. das kommende Jahr wird auf Basis Ihres Verbrauchs und der aktuellen Preise Ihr neuer Abschlag ermittelt.

Diese Auflistung zeigt Ihnen, wann die 11 Abschläge für den neuen Abrechnungszeitraum fällig sind.

Musterrechnung (Seite 2)

Auf der zweiten Seite Ihrer Abrechnung finden Sie weitere Informationen sowie Begriffserklärungen zur Rechnung.

Musterrechnung (Seite 3)

Die Abrechnung jeder Sparte wie z.B. Strom, Gas, Wasser oder Wärme wird getrennt in der Rechnung für die Verbrauchsstelle aufgeführt.

Die Zählernummer befindet sich sichtbar auf der Vorderseite Ihres Zählers.

Ihr Verbrauch ergibt sich ggfs. als Summe über mehrere Zeiträume, wenn z.B. ein Tarif- oder Zählerwechsel stattgefunden hat. Ein Zeitraum beginnt z.B. bei einem Tarifwechsel, neuen Preisen oder zum Jahreswechsel.

Der Strom-, Gas-, Wasser-, Wärmeverbrauch wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Er ergibt sich aus der Differenz von Anfangs- und Endzählerstand. Die Zählerstände werden entweder durch Ablesung  ermittelt oder automatisiert berechnet.

Der Arbeitspreis ist der Preis für eine in Anspruch genommene Kilowattstunde (kWh) Energie. Er wird ohne Mehrwertsteuer (netto) ausgewiesen.

Der Grundpreis pro Jahr beinhaltet die Aufwendungen, die unabhängig von Verbrauch entstehen, z.B. Kosten für Messung und Messstellenbetrieb.

Der Bruttobetrag ergibt sich aus dem errechneten Nettobetrag zuzüglich Mehrwertsteuer.

Anhand der grafischen Darstellung können Sie Ihren eigenen Stromverbrauch mit dem eines durchschnittlichen Haushalts vergleichen.

Mit dieser Grafik können Sie Ihren eigenen Stromverbrauch mit dem Stromverbrauch des vorherigen Jahres vergleichen.